Prozess_Polymerlösungen

I. Materialentwicklung

Das Ziel der Materialentwicklung ist, eine Rezeptur für ein Compound zu entwickeln, welches Ihre Anforderungen erfüllt. Um ein Compound erfolgreich entwickeln zu können, braucht es mehrere Iterationen, sogenannte Entwicklungs-Loops. Eine Iteration beinhaltet:

 

Schritt Leistung Beschreibung
Lasten-Pflichtenheft_Specification 1 Lasten-Pflichtenheft Gemeinsam mit Ihnen wird ein Lasten-Pflichtenheft erstellt. Dieses beruht auf Ihrer Spezifikation.
Rezeptur_Recipe 2 Rezeptur Basierend auf dem Lasten-Pflichtenheft werden mehrere Rezepturen formuliert, üblicherweise 5 bis 10. Zudem werden die geeigneten Rohstoffe für die Rezepturen beschafft.
Herstellung Granulat_Fabrication of Granulated Material 3 Herstellung Granulat Für jede Rezeptur wird eine Testmischung (Granulat) auf dem laboreigenen Compoundier-Equipment hergestellt.
Produktion Prüfkörper_Preparation of Specimens 4 Produktion Prüfkörper In unserem Technikum werden pro Testmischung zwischen 10 und 100 Prüfkörper mittels Spritzguss, Extrusion oder Pressen hergestellt.
Prüfung der Probekörper_Specimen Testing 5 Prüfung der Probekörper In unserem Labor werden mit den Prüfkörpern mechanische und weitere projektspezifische Tests durchgeführt.
Analyse_Analysis 6 Analyse Die Testergebnisse werden ausgewertet und mit dem Lasten-Pflichtenheft verglichen.

Nach dem ersten Entwicklungs-Loop wird eine Entwicklungsvereinbarung abgeschlossen. Der Entwicklungs-Loop wird mehrmals durchgeführt, bis alle Spezifikationen des Lasten-Pflichtenhefts erfüllt sind.

In der gesamten Stufe «Materialentwicklung» sind die Leistungen der Lapp Engineering & Co. im Allgemeinen für Sie kostenlos.